herzlich willkommen auf der homepage von ekkehard lauritzen: Sitemap Impressum
http://www.lauritzen-hamburg.de

FotoBioGrafie
Carl Haake

Hamburg,




Carl Haake, Soldat in der kaiserlichen Armee,
Teilnehmer am 1. Weltkrieg.



Carl Haake (l.) im Kreis der Oberfeuerwerker.




Carl Haake(2.v.r.) mit Feuerwerkern ausserdienstlich unterwegs.




Essen. Carl Haake an seinem Schreibtisch bei Krupp
in der Zeit des 1. Weltkriegs.



Oberleutnant Carl Haake Weihnachten 1939 in Polen
Polen, Weihnachten 1939. Oberleutnant Carl Haake feiert "Kriegsweihnachten".



e-mail an ekkehard lauritzen

home
seite schliessen






siehe auch:
Carl Haake mit Freunden auf einem Ausflug - 5 Fotos



Carl Haake *11.6.1887
Gronau/Harz. Sein Vater Ernst Haake ist Schmiedemeister. Vater Ernst stirbt 1906. Sohn Carl ist zu der Zeit erst 19 Jahre alt. Das Elternhaus wird verkauft, Carl weiß nicht wohin und geht zunächst zur Handelsschule in Hildesheim und dann zum Militär nach Celle. Dort durchläuft er die militärische Feuerwerker-Ausbildung mit Schulungen in Köln und Berlin. Er wird dann u.a. eingesetzt um bei Krupp in Essen Kanonen für das Militär abzunehmen. 1919, nach Kriegsende, wird er arbeitslos. Er wechselt in die Steuerverwaltung, weil er sie für zukunftssicher hält. Anfangs ist Carl Haake in Hameln tätig in der Nähe seiner jüngsten Schwester Grete, die in Hemmendorf auf einem Bauernhof wohnt. Hier lebt auch die Mutter Dorette Baxmann, die sich um die 5 Kinder von Tochter Grete kümmert. Von Hameln wird Carl Haake nach Syke versetzt. Er heiratet 1921 Emma Haake geb. Westphal. Beide üben Steuergesetze, damit Carl die Prüfungen zum Steuerinspektor und Oberinspektor schafft.

Carl-Emma Haake





Antikriegslied auf Youtube: Patrik Hansell- Over The Top " target="_new">



























seitenanfang
seite schliessen














































. email an ekkehard lauritzen
seitenanfang
seite schliessen
home

© Ekkehard Lauritzen