herzlich willkommen auf der homepage von ekkehard lauritzen: Sitemap Impressum
http://www.lauritzen-hamburg.de


FotoBioGrafie
Rudolph Diedrich Julius Ude

Hamburg,


Geburtsurkunde aus Bremen
Geburtsurkunde



Rudolph D. J. Ude
Rudolph D. J. Ude




Bremen, ca. 1880. Rudolf Ude (l.)
und sein Bruder Heinrich.



Bremen 1888. Rudolf Ude als 17Jähriger.




Rudolph Ude Bremen Zeugnis derandelsschule
Rudolph Ude hat 1888 mit der Versetzung in die Obersekunda die Mittlere Reife geschafft.




Bremen 1889. Rudolf Ude




Wittenburg, ca. 1889. Rudolf Ude (l.) ist Rekrut.







Bremen, ca. 1889. Rudolf Ude beginnt seine Soldatenkarriere.



Hamburg 1890. Rudolf Ude aus Bremen,19, bei guter Verpflegung
im Kaiserlichen Militärdienst.


Rudolph Udes Bremer Bürgereid




Rudolf Ude Militärische Beurteilung
Rudolf Udes militärische Beurteilung über seinen Dienst bei der 1. Kompagnie i hanseatischen Infanterie-Regiments Nr. 75, unterschrieben von Premier-Lieutenant
Strenge.


Rudolf Ude Bremen
Bremen. Rudolf Ude als Unteroffizier (oben 2.v.l.)



Rudof Udes Befähigungszeugnis zum ReserveOffizier
Rudolf Udes Befähigungszeugnis um Reserve-Offizier. Der einjährig freiwillige Unteroffizier wird aufgrund der mit ihm vorgenommenen Prüfung und des ihm seitens seiner Offiziere und des Bataillons-Kommandeurs erhaltenen Zeugnisses zum Reserve Offizier Aspirant ernannt. Derselbe verspricht nach seinen Leistungen und seinem Auftreten als Vorgesetzter bei weiterer Ausbildung ein brauchbarer Reserve Offizier zu werden.




Osnabrück, 1894. Soldat Rudolf Ude und
sein Bruder Heinrich.

Rudolph Ude mit seiner ersen Verlobten Helene Sattmann. DieVerbindung wurde gelöst..
Rudolph Ude (r.) hinter seiner Verlobten Helene Saltmann. Die Verbindung zerbricht. Er hat sich lt. späterem Sohn Rudi "schäbig benommen." Rudolph Ude flüchtet weit weg von Bremen und landet in Lübeck. Dort findet er Arbeit bei Adolf Lampes Rotspon-Firma. Adolf und sein Bruder Heinrich importieren französische Weine, lagern sie in einem Keller und lassen sie von Küfer und Faktotum Herrn Schmahl auf Flaschen füllen. Dort lernt er Adolf Lampes Tochter Elwine kennen.


weiter


e-mail an ekkehard lauritzen

home
seite schliessen

Eltern...


Rudolph Ude ist das erste Kind von Johann Rudolph Ude und Julie geb. Utermöhlen. Er wird am 25.3.1871 in Bremen geboren. Er besucht das Domgymnasium in Bremen gegenüber vom Bremer Rathaus. Später läßt er sich kaufmännisch ausbilden. Er heiratet Elwine Helene Lampe aus Lübeck.
















seitenanfang
seite schliessen




























































. email an ekkehard lauritzen
seitenanfang
seite schliessen
home

© Ekkehard Lauritzen