herzlich willkommen auf der homepage von ekkehard lauritzen: Sitemap Impressum
http://www.lauritzen-hamburg.de


FotoBioGrafie
Christian und Alice Lauritzen geb. Thaysen

Hamburg,


Alice und Christian Meinert (Kitje Mein) Lauritzen




Sylt. Alice Lauritzen geb. Thaysen (o.) steht neben Ohmine Matzen geb. Thaysen (l., *5.4.1858 +10.10.1935) und Juliette Thaysen (*19.2.1861)





Tinnum ca. 1920. Teilansicht des Eibenhofs, in dem Familie Lauritzen wohnt.





Tinnum, ca. 1960. Vorderansicht des Eibenhofs.



Eibenhof, ca. 1920. Im rückwärtigen Teil liegt ein großer Garten.


tinnum eibenhof
Tinnum, ca. 1975. Zeitsprung. Der Eibenhof nach dem Verkauf und dem Umbau durch die neuen Eigentümer.



1954. Eibenhof Blick vom Garten



1954. Eibenhof. Blick vom Haus sin den Garten




1958. Blick aus dem Garten auf den Eibenhof. Bild Brigitte und Ekkehard Lauritzen. Der Garten hat auf uns Kinder große Faszination ausgeübt. Verwunschen, abenteuerlich. Unmittelbar südlich des Gartens befanden sich noch Reste eines Bunkers aus dem zweiten Weltkrieg. Er war zwar von den Engländern gesprengt worden, die Betonplattenreste blieben jedoch lange liegen. Reizvoll, weil die Sonne den Beton erwärmte und die Wärme lange abgab. Ich erinnere mich,man fühlte sich als Kind kuschelig warm darauf, ich genoß die Kletterpartien, den weiten Blick über die Wiesen und in den Himmel und diese unheimlich-rätelhafte Geschichte dieses Ortes.




Ohmine "Hella" Lauritzen.





Ein Lauritzen-Kind im Garten des Eibenhofs. (Inge?)




Tinnum, ca. 1909. Die Tinnumer Schule mit Ada Lauritzen (obere Reihe, 4.v.r.)
Vergrösserung mit Klick aufs Foto!





Tinnum, ca. 1906. Erna Lauritzen (M.) wir in Tinnum eingeschult.
Zum vollständigen Foto bitte Foto anklicken.




Tinnum. Fröhliche Gartenrunde hinter dem Eibenhof. Hier Erna Lauritzen (l.) mit Freundinnen.





ca. 1900. Andreas Lauritzen (l.) mit Schwester Erna.





Westerland. Adolf Lauritzen





August 1907. Andreas Lauritzen (m.) mit Schwestern
Erna (l.) und Ada (r.).





Andreas Lauritzen mit seinen Schwestern
Erna und Ada(r.).





Erna und Andreas Lauritzen





Alle auf einem Bild:Andreas, Erna, Ada und (v.)
Adolf Lauritzen.







Morsum. Pastor Johler mit Schwester Irmgard (rechts von ihm) zu Besuch bei Ohmine und Julius Matzen (mit Schnauzer, l.) auf dem späteren Lauritzen-Hof. Mit auf dem Foto Alice, Ada, Adolf Lauritzen (Matrosenmütze) sowie Irene Schröder.







Adolf Lauritzen mit Hund "Prinz"





Adolf Lauritzen (vorn) hilft bei der Heuernte


Ada melkt ein Schaf. Adolf Lauritzen assistiert.





Auch Schwester Ohmine liebt den Hund Prinz.



Alice und Christian Lauritzens Kinder.In der Mitte Adolf, links Erna und Andreas, rechts Ohmine und Ada.




Westerland, ca. 1923.
Mausi, Inge und "ich", vermutlich
Mutter Alice.




Morsum, 5.4.1921. Omine Matzen (Mittelscheitel) geb. Thaysen feiert Geburtstag mit ihrem Mann Georg Julius Matzen (mit Hut). Eingeladen sind u.a. Nachbarin Elwine Johler (halblinks in weiß) und Adolf Lauritzen (oben), der Bruder von Andreas Lauritzen, der vermutlich fotografiert. Ganz rechts steht dessen Frau Getje. Das Haus ist der spätere Lauritzen-Hof.





Tinnum 8.7.1904. Hochzeit bei Nachbarn von Alice und Christian Lauritzen (Foto: vor dem Busch stehend): Hinrich Moritzen und Ehefrau Mimi (Foto: vor dem linken Fenster die rechts stehenden Personen). Zu diesem Anlass verfasst Alice Lauritzen einen Reim:











































































































































































Quelle und Übersetzung von Annegret und Hans-Ulrich Born

1 Als unser Vater (zu) unsere Mutter freite, da drückte er sie beinahe zu Brei (Gerstengrütze !!!)war sie auch noch so schlank,sie war trotzdem nicht bange.
2 Bald reiste unser Vater hin nach Syltum für die Hochzeit vorzubereiten, er machte Bettgestelle, Tische und Schränke unser Vater war immer wachsam.
3 Er mietete eine Wohnung nahe bei "Kitje Mein" dies Haus, ich sage Dir, war hochfein, da lud er die Leute zur Hochzeit (her)ein. Der Pastor sollte herbei, sie zu trauen
4 Kitje Mein kam mit seinem Weib mit Wagen,die anderen kamen auch angezogen. Jeder mit seinem besten Anzug, für sie waren Leute von dem richtigen Schlag
5 Vom Himmel schien so warm die Sonne,da ging's mit Pferd und Wagen nach Keitum hin. Der Pastor er predigt richtig so nett,es ging zu Herzen, das ist gewiss.
6 Als unsere Leute jetzt Mann und Weib waren geworden,da ging's in voller Fahrt ab Norden hin nach Tinnum auf dem Hocker, (Sitzhocker auf dem Wagen?) mit all ihrem feinen Besuch.
7 Kitje Mein lud allesamt,hin zu setzen an der Kaffeetafel er lud ein gut, ja langt auch zu da war auf dem Tisch auch viel Gutes.
8 So ging das hin bis zu dem nächsten Morgen,sie haben sich auch gut gewehrt,mit essen, trinken, singen, tanzen, es war meist nichts als Schlemmerei (?)
9 Heim stolpert jeder, es war schon Tag,die meisten hatten den selben Weg, bloß Kitje Mein ging südwärts. Er litt für einmal keine Not.
10 Als Vater schloss dann die Tür,weil der Tag war für sie sauer, für sie gut Ruhe in sie gut Schlaf (?)sie störte nicht einmal ein Kiebitz
Liebe Mimi! Dieses ist nun kein richtiges Gedicht,doch etwas Ähnliches. Auch habe ich nicht die richtigeSchreibweise gebraucht. Ich habe versucht es Dir so bequemleserlich wie möglich zu machen, da Du keine richtigeFriesin bist. Besten Gruß und viel Glück ! Alice Lauritzen.
11 Dies hat mir alles Kitje Mein (Ihr Ehemann Christian Lauritzen) erzählt. ich habe bei ihm auch bestellt,weil ich schwamm damals im Wasser ich kam erst viel später.












Morsum. Inge, Ada und Mausi Lauritzen (v.l.) vor dem Lauritzen-Hof (damals GJ Matzen).






Kopenhagen o.J. Die Westerländer Loge macht einen Besuch in Dänemark. Mit dabei ist Christian Lauritzen (oben, 3.v.l.). Rechts mit Filzhut steht Peter Matzen, Archsum, zu der Zeit Amtsvorsteher in Keitum.





Wenningstedt, o.J. Baumeister Christian Lauritzen auf der Arbeitsstelle (M. mit Mütze und weißem Hemd). Die Balken sind für das Haus Holst bestimmt. Bauherr Andreas Holst sitzt links.



Um 1930. Christian Lauritzen (M.) pausiert



Die selbe Gruppe bei der Arbeit. Christian Lauritzen (3.v.l.)






Andreas Lauritzen vor der Eingangstür des Tinnumer Elternhauses.s




Erna Lauritzen






Sylt, 1915. Erna Lauritzen.






Erna Lauritzen






Erna Lauritzen






Adolf Lauritzen






Ada Lauritzen






Ohmine "Hella" Lauritzen





Ohmine Lauritzen






Tinnum, ca. 1920. Die Kinder (v.l.) Ada, Adolf, Getje Erken, Andreas und Erna Lauritzen. Vorn stehen Ohmine (Mausi) Hella und Inge




1927. Die Geschwister Ohmine (Adda), Adolf, Erna verh. Jäger und Inge Lauritzen.




Tinnum ca 1930. Mittlere Reihe: Andreas Lauritzen, seine Eltern Alice und Christian Lauritzen und Andreas Frau Getje. Vorn sitzend ihre beiden Söhne Erk und Georg.




Tinnum , ca. 1945. Oben: Magda und Christian Lauritzen, Mittte: Ermin und Ada Martinen, Alice, Erna, Andreas Lauritzen. Unten Ermins und Adas Kinder Karin und Horst Martinen.





Niebüll 1960. Geschwistertreffen (v.l.) Ada Martinen (Amrum), Andreas Lauritzen (Morsum), Hella (Ohmine) Schlüter (St. Peter Ording), Adolf Lauritzen (Berlin)



Niebüll 1960. Geschwistertreffen (v.l.) Ada Martinen (Amrum), Andreas Lauritzen (Morsum), Inge Simon (Hannover), Hella (Ohmine) Schlüter (St. Peter Ording)




Rantum Sylt, 1916. Christian Lauritzen (M.) zwischen seinen Kindern Erna und Andreas.










Tinnum, 1932. Alice und Christian Lauritzen vor ihrem Haus, dem Eibenhof.





Inge Lauritzen verheiratete Simon mit
Tochter Renate





1948. Goldene Hochzeit von Alice und Christian Lauritzen.






Morsum, 1949. Vor dem Haus von Andreas Lauritzen (r.).
Neben ihm stehend seine Frau Magda, seine Schwestern Ada und Inge, Das Foto entsteht anlässlich der Beerdigung von Christian Meinert Lauritzen. In der Mitte sitzt die Witwe Alice Lauritzen.







1949. Morsum. Das Foto entsteht anlässlich der Beerdigung von Christian Meinert Lauritzen. In der Mitte sitzt die Witwe Alice Lauritzen.
Oben (v.l.) Gerd Lauritzen, Irmgard Lauritzen geb. Engelmann (Berlin), Erk Lauritzen, Magda Lauritzen, Andreas Lauritzen, Georg Lauritzen, Inge Simon geb. Lauritzen, Dr. Joachim Simon, Adolf Lauritzen, Ada Martinen geb. Lauritzen, ihr Sohn Horst Martinen, Ermin Martinen (von Amrum), Hella Schlüter ehemals Wenzel geb. Lauritzen (aus St. Peter).
Untere Reihe: Erna Jaeger geb. Lauritzen, Christa und ihr Kind Andreas Lauritzen, Alice mit Maren Lauritzen, Karin mit Ekkehard Lauritzen, Jens Erken aus Keitum. Unten(v.l.): Renate Simon und Uwe Lauritzen.







Alice Lauritzen







Morsum, ca. 1960. Alice Lauritzen in der Stube bei ihrem
Sohn Andreas Lauritzen in Morsum. Hier verbringt sie ihre letzten Lebensjahre. Sie erkrankt im Alter an Demenz.






e-mail an ekkehard lauritzen
home
seite schliessen

Christian Meinert Lauritzen
*26.10.1873
21.7.1949

AliceThaysen
*2.1.1877
27.2.1961

Alice und Christian
heiraten am 9.12.1898. Ein Kind (Opa) Andreas Lauritzen ist schon unterwegs. Omine, die Schwester von Alice Vater Andreas Thaysen heiratet Georg Julius Matzen und zieht nach Morsum in das Haus, das jetzt von Christa, Desche und Margret Lauritzen bewohnt wird. Sie kümmert sich weiterhin um Alice auch weil sie keine eigenen Kinder hat. Omine kauft dann ein Haus in der Nachbarschaft für Alice und ihren Ehemann Christian Lauritzen und guckt dort täglich nach dem rechten. Das passt Christian nicht.

Deshalb geht Christian zum Amtsgericht und schenkt das Haus zurück. Amtsgerichtsbeamter:" Das habe ich noch nie erlebt, dass ein Zimmermann ein Haus verschenkt!"

Christian und Alice Lauritzen kaufen daraufhin mit dem Geld, das Alice von ihrem verstorbenen Vater aus Amerika geerbt hat, ein Grundstück in Tinnum. Es handelt sich um das niedergebrannte alte Amtsgericht. Dort baut Christian als Zimmernman und Hausbauer den Eibenhof in Eigenarbeit auf. Der Name Eibenhof stammt von den zwei Eiben im Garten unter denen früher Recht gesprochen wurde. Seit ca. 1905 ist das Amtsgericht in Westerland untergebracht.

Alice und Christian Lauritzen bekommen sechs Kinder:

1.) Andreas *8.2.1899 +14.1.1990 heiratet Getje Erken. Nach deren Tod heiratet er Magda Heicksen *16.3.1906 +4.9.1988. Später zieht er mit Irmi Meinerts nach Obersdorf.


2.) Erna *5.1.1900 heiratet Zahnarzt Jaeger in Leipzig (baldige Scheidung nach 6 Wochen). Erna erzählte selbst, dass sie sich nicht einigen konnten, ob das Schlafzimmerfenster nachts offen oder geschlossen sein sollte. Sie war wohl eine starke Individualistin.
7.5.1983 (Friedhof Morsum)

3.) Ada *5.10.1903 heiratet Ermin Martinen auf Amrum. Sie bekommen 4 Kinder:
Horst, Karin, Peter und Erk.

4.) Adolf *12.3.1908 15.7.1988 heiratet in Berlin Irmgard Engelmann *6.7.1913 20.5.1994 . Sie bekommen zwei Kinder:
4.1) Carsta geb. Lauritzen
°|° Jörg Anzelewsky. 1 Tochter: Katja
4.2) Jens Lauritzen °° Renate

5.)Ohmine, die diesen Namen nicht mochte und sich Hella nennt, ("Mausi") Schlüter *1917? heiratet Herrn Wenzel in St. Peter Ording. Aus der Ehe entstammt Brita Wenzel verheiratete Gummert (Jochen).

Britas Kinder sind Andrea Gummert und Johanna Gummert. Herr Wenzel fällt im Krieg und Ohsmine heiratet Klaus Schlüter ( ca. 2005). Aus der Ehe entstammen Heidi verheiratete Reed und die Zwillinge Konrad (*14.1.1947 +3.3.2008, er nennt sich später Christian, sverheirateter Altubar ) und Ullrich ("Ulli") Schlüter.
Christian Schlüter hat Mary-Anne Altubar geheiratet und haben jetzt drei Kinder:
Constanze (*1986), Jan-Philipp (*1988) und Sydney-Joy (*1995).
Ullrich Schlüter hat Ineke Stolley geheiratet und beide haben einen Sohn mit dem Namen Vincent Stolley (*1995).


6.) Inge *1918 heiratet den Arzt Hans Jochen Simon. Sie bekommt eine Tochter Renate (Ärztin), die den Arzt Michael Lewerenz heiratet. Sie bekommen drei Söhne. Einer davon ist der genealogisch interessierte Morten.

Alice liest bis an ihr Lebensende gern englische Zeitschriften (z.B. Readers Digest).

Christian Meinert Lauritzen stirbt am 21.7.1949 im Alter von 76 Jahren, seine Frau Alice am 27.2.1961 in Norddorf auf Amrum. Sie wird 84 Jahre alt. Beide sind auf dem Morsumer Friedhof begraben.

seitenanfang
seite schliessen


. email an ekkehard lauritzen
seitenanfang
seite schliessen
home

© Ekkehard Lauritzen